Figaro Premiere am Schloß Tabor war ein voller Erfolg!

10. August 2014

Kritiken im Anhang:

SüdOst-Journal (Aug. 2014) … “Die Hochzeit des Figaro”

[…] Mit seinem perfekt sitzenden Countertenor liefert Thomas Lichtenecker eine schauspielerische Glanzleistung bei seinem Debüt als Cherubino ab.[…]

Kleine Zeitung (09.08.2014) … “Die Hochzeit des Figaro”

[…] Überhaupt Cherubino: Er fand im bestens disponierten Countertenor Thomas Lichtenecker einen idealen Darsteller der sich nach Zuneigung sehnenden und beinnahe zum Kriegsdienst verdonnerten Pagen.[…]

Der Opernfreund (08.08.2014) … “Die Hochzeit des Figaro”

[…] Eine ungewohnte Besetzung war der Countertenor Thomas Lichtenecker als Cherubino. Immerhin hatte schon Beaumarchais gefordert, diese Rolle könne nur von einer jungen, sehr hübschen Frau gespielt werden – siehe dazu seine Werkausgabe. Aber die Zeiten haben sich geändert und so hat bespielsweise erst unlängst „Countertenorlegende“ Jochen Kowalski in einem Interwiew gesagt: „ Dass da noch keiner auf die Idee gekommen ist, den Ocatvian nun endlich mal mit einem Mann zu besetzen – weiß ich nicht. Oder den Cherubino in „Figaros Hochzeit“, Mozart – da würde ich mich wahnsinnig freuen, wenn ich das noch erleben dürfte“ Thomas Lichtenecker hat jedenfalls eindrucksvoll bestätigt, dass diese Variante durchaus möglich und vertretbar ist. Vor allem dann, wenn ein Countertenor so ausgezeichnet die Mozartkantilenen singt, wie dies an diesem Abend der Fall war. Lichteneckers Stimme ist im gesamten Umfang ausgeglichen und vor allem auch im Volumen völlig ausreichend, um auch in den Ensembles zu bestehen. Dazu kam eine ungekünstelte Darstellung des pubertierenden jungen Menschen.[...]

Bezirksblatt (08.08.2014) … “Die Hochzeit des Figaro”

[...] Getopt wurde das Team von einem burgenländischen Star: Elisabeth Pratscher, die mit Gesang und Schauspiel manche Szene überstrahlte, und vom überzeugenden Wiener (aus Goberling, Schlaining) Countertenor Thomas Lichtenecker als Cherubino. Schlichtweg sensationell.[...]

Der neue Merker (08.08.2014) … “Die Hochzeit des Figaro”

[...] Der Knaller des Abends aber ist der Countertenor Thomas Lichtenecker als völlig durchgeknallter Cherubino. Ein schöner Altus, der den Mozartstil voll in der Kehle hat und wie schon erwähnt, seine Canzonette in original singen kann. Allein, das hob ihn gut von den anderen ab, und dennoch fügte es sich zu einer tollen Einheit.[...]

Burgenland.ORF (08.08.2014) … “Die Hochzeit des Figaro”

[...] Hervorragend war auch der junge Rechnitzer Countertenor Thomas Lichtenecker als Page Cherubino.[...]

travelworldonline.de (11.08.2014) … “Die Hochzeit des Figaro”

[...] Hervorragend waren der amerikanische Bass-Bariton Derrick Ballard als Figaro und der österreichische Bariton Mathias Hausmann als Graf Almaviva. Intendant Dietmar Kerschbaum holte ein internationales Ensemble großartiger Sänger nach Schloss Tabor, die in ihren Rollen brillierten, darunter Renate Pitscheider als Susanna, Anna Schoeck als Gräfin Almaviva, Elisabeth Pratscher als Barbarina und Regina Schörg als Marcellina. Besonders beeindruckt hat uns Countertenor Thomas Lichtenecker als Cherubino. Mit Sängern wie diesen gelingt es J:Opera Jennersdorf seit inzwischen 10 Jahren, Sänger von Weltrang auf die kleine Schlossbühne in Schloss Tabor zu holen, singen diese doch auch bei den Salzburger Festspielen, in der Mailänder Scala und sogar in der Metropolitan Opera in New York.[...]