Aktuelle News

Erfolgreiche Uraufführung von “Stillhang” vor ausverkauftem Festspielhaus in Erl

30. Dezember 2018

Am 28. 12. 2018 ging die umjubelte Uraufführung von “Stillhang” bei ausverkauftem Festspielhaus in Erl über die Bühne!

weiter zu den Kritiken:

Salzburger Nachrichten (29.12.2018) … “Stillhang”

[...] Während Karajan darstellerisch vieles an Verzweiflung, Verlorenheit und Zerrissenheit einbringt, steht musikalisch der junge Wiener Countertenor Thomas Lichtenecker im Mittelpunkt: Als Fähnrich Michael von Bene, der in dieser Schar aus anderen Gründen mindestens genauso ein Außenseiter ist wie Liesl und bei der Kontrolle durch den Bataillonskommandanten von diesem fälschlich für die gesuchte Frau gehalten wird, hat er als einziger klassisch zu nennende Arien und die berührendsten Momente. [...]

nmz (02.01.2019) … “Stillhang”

[...] Aus dem Ensemble ragen der Bariton Frederik Baldus (Oberstabswachtmeister „Schleif“), der Tenor Sascha Zarrabi (Soldat Bernd Fröhlich) und der Countertenor Thomas Lichtenecker (Fähnrich Michael von Bene) heraus. [...]

Vero online (31.12.2018) … “Stillhang”

[...] Als Soldaten waren weiters Frederik Baldus, Sascha Zarrabi, David Zürcher, Josef Ruppert und als strahlender Countertenor Thomas Lichtenecker zu hören. [...]

Tiroler Krone (30.12.2018) … “Stillhang”

[...] Sänger und Darsteller sind allesamt stark, allen voran der Wiener Countertenor Thomas Lichtenecker und die bühnenpräsente Isabel Karajan. [...]

Tiroler Tageszeitung (30.12.2018) … “Stillhang”

[...] Die Soldaten diversen Ranges und ein Muli sind in ihrer Differenziertheit bestens besetzt mit Thomas Lichtenecker, [...]

Online Merker (31.12.2018) … “Stillhang”

[...] Der junge Wiener Countertenor Thomas Lichtenecker hat Arien, die man klassisch nennen kann, und liefert, laut Kritik, berührende Momente. [...]

Deutsche Erstaufführung von “Ti Vedo Ti Sento Mi Perdo”

06. Juli 2018

Nach ihrer Uraufführung im November 17 an der Mailander Scala kommt Salvatore Sciarrinos jüngste Oper „Ti vedo, ti sento, mi perdo“ jetzt an die Staatsoper Berlin. Thomas Lichtenecker singt, wie auch in Mailand, in der Inszenierung von Jürgen Flimm die Rolle des Solfetto. Die musikalische Leitung hat auch diesmal Maxime Pascal inne.

Wiederaufnahme von “Turn of the Screw” an der Staatsoper Unter den Linden

08. April 2018

Am Sonntag 08.04.2018 wird “The Turn of the Screw” an der Staatsoper Unter den Linden wiederaufgenommen.

Am Dirigentenpult wird Daniel Cohen stehen.

Weiter Vorstellungen finden sie unter Termine.

hundert11.net (09.04.2018) … “The Turn of the Screw”

[...] Dass der Junge Miles, der in seiner Schuluniform an Angus Young von AC/DC erinnert, überdies von einem Countertenor (Thomas Lichtenecker) gesungen wird, ist ein Knaller. Und zwar im für die verklemmte Gouvernante unbehaglich-wollüstigsten Sinn: Sein mysteriöser Ohrwurm Malo klingt hier nicht engelhaft entrückt, sondern physisch kraftvoll und sexuell offensiv. [...]